Freilernen

freilernen_als_wegweiser

Freilernen als Wegweiser einer zukunftsfähigen Bildung

Freilernen betrifft nicht nur Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, sondern auch die fernere Familie wie Großeltern. Die Sicht derer auf das, was die jüngere Generation da so tut, kann erfrischend und von viel Verständnis geprägt sein. Dieser Beitrag ist der fünfte und letzte einer Reihe von Artikeln über das Freilernen. Verschiedene Aspekte dieser Lebensform, von …

Freilernen als Wegweiser einer zukunftsfähigen Bildung Weiterlesen »

zeitlos_lernen_teil_2_freilerner

Zeitlos Lernen, Teil 2

Die kognitive Wende führt zum Paradigmenwechsel In den 1950er-Jahren übte Noam Chomsky, der wohl bekannteste und revolutionärste Linguist der Gegenwart, scharfe Kritik an dem bis dahin vorherrschenden Strukturalismus und an der damit verbundenen Lerntheorie des Behaviorismus. Er stellte die Frage, wie es denn sein könnte, dass kleine Kinder überhaupt jemals eine Sprache lernen können, wenn …

Zeitlos Lernen, Teil 2 Weiterlesen »

Andere Länder – andere Sitten. Andere Gesetze – andere Bildung (unerzogen)

Regeln und Gesetze sind nicht in Stein gemeißelt, wie die aktuelle Situation rund um den Globus zeigt. Was von manchen als alternativlos bezeichnet wird, kann verändert und neu gedacht werden. Die Verwalter und Verfechter des Bildungssystems müssen sich selbst hinterfragen und auch informelle Bildungswege zulassen. Dass dies keine utopische Forderung ist, zeigt ein Blick über …

Andere Länder – andere Sitten. Andere Gesetze – andere Bildung (unerzogen) Weiterlesen »

Zeitlos Lernen, Teil 1

Im „Aufleben, Zeitschrift für Pädagoginnen und Pädagogen in Tirol“ ist im Frühjahr 2021 ein Artikel unseres Vereinsmitglieds, Mag. Marie Sophie Frei, mit dem Titel „Zeitlos lernen“ erschienen: Außerschulisches Lernen aus kognitivwissenschaftlicher PerspektiveEin Leben ohne Schule? Dies klingt für viele Zeitgenossen unvorstellbar und ein wenig nach Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf – verbrachten doch fast alle Menschen …

Zeitlos Lernen, Teil 1 Weiterlesen »

Carpe diem – autonome Zeitgestaltung

„Zeit ist kostbarer als Geld. Jeder Einzelne muss deshalb lernen, bewusst und nicht fremdbestimmt über seine Lebenszeit zu verfügen. Die »Corona-Krise« bietet die Gelegenheit zu einer selbstständigeren Zeiteinteilung, die grundlegende menschliche Bedürfnisse wertschätzt.“ Ganzer Artikel im pdf-Format, erstmals erschienen im unerzogen-Magazin Ausgabe 2/20 Marie-Sophie Frei ist Juristin, Amerikanistin und Sprachwissenschaftlerin. Sie interessiert sich für die …

Carpe diem – autonome Zeitgestaltung Weiterlesen »

Brauchen Kinder Gruppen?

Über soziale Aspekte in Gruppen und Sozialisation ohne Schule Es scheint in unserer Gesellschaft ein ungeschriebenes Gesetz zu sein: Kinder brauchen andere Kinder, und zwar mindestens in Form einer ganzen Gruppe, am besten in einer Einrichtung speziell für Kinder. Ist das so? Woher kommt diese Vorstellung? Sind Kinder tatsächlich ausnahmslos „Rudeltiere“, die vereinsamen, wenn wir …

Brauchen Kinder Gruppen? Weiterlesen »

Sinn-voll lernen

Wie Lernen funktioniert, ist wissenschaftlich besser erforscht, als wir glauben (sollen) Aus kognitionswissenschaftlicher Perspektive ist Lernen eine hochpersönliche, autonome und kreative Tätigkeit, um die der Mensch nicht herumkommt, wenn man ihn nur lässt. Die wertfreie Betrachtung von Fehlern war der Ausgangspunkt für Forschungen, die zu radikal neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen darüber führten, wie der Mensch lernt. …

Sinn-voll lernen Weiterlesen »

Freilernen in der Corona-Krise

Erfahrung in autonomer Zeitplanung ist nicht nur in Krisenzeiten von Vorteil Während sich in der breiten Bevölkerung Stimmen häufen, die sich über gähnende Langeweile durch die Ausgangsbeschränkungen beklagen und sich insbesondere Eltern über ihre maßlose Überforderung im Umgang mit dem erzwungenen häuslichen Unterricht auslassen, sehen sich FreilernerInnen und reguläre Homeschooler weit weniger in ihrem normalen …

Freilernen in der Corona-Krise Weiterlesen »

Genießt jetzt die Zeit mit euren Kindern!

Melanie Hetterich ist Mutter von vier Kindern, zwei davon unterrichtet sie zu Hause. Mit ihrem Erfahrungsbericht will sie Eltern Mut machen. Hier ihr Bericht (erschienen im Kurier am 30.03.2020): Ganz Österreich bleibt zuhause. Die ersten drei Tage waren für uns als sechsköpfige Familie in einer kleinen Wohnung gar nicht so einfach. Es schien so, als müsste jeder seinen …

Genießt jetzt die Zeit mit euren Kindern! Weiterlesen »