Rechtliches

Andere Länder – andere Sitten. Andere Gesetze – andere Bildung (unerzogen)

Regeln und Gesetze sind nicht in Stein gemeißelt, wie die aktuelle Situation rund um den Globus zeigt. Was von manchen als alternativlos bezeichnet wird, kann verändert und neu gedacht werden. Die Verwalter und Verfechter des Bildungssystems müssen sich selbst hinterfragen und auch informelle Bildungswege zulassen. Dass dies keine utopische Forderung ist, zeigt ein Blick über …

Andere Länder – andere Sitten. Andere Gesetze – andere Bildung (unerzogen) Weiterlesen »

„Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss“

Ein weiterer Artikel im unerzogen-Magazin aus der Feder unserer Vereinsmitglieder – diesmal von Sigrid Haubenberger-Lamprecht und Gudrun Totschnig. Zwei „Prüfungsverweigerinnen“ erinnern sich an sieben Jahre intensiven Kontakt mit den (Schul-)Behörden, tauschen sich über herausfordernde Momente und persönliche Erkenntnisse aus und geben einen Überblick, was sich in Bezug auf Lernen ohne Schule auf rechtlicher Ebene in …

„Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss“ Weiterlesen »

Positionspapier: Alternativen zur Externistenprüfung

Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum der Kinderrechtskonvention am 20.11.2019 veröffentlicht das Netzwerk der Freilerner ein ausführliches Positionspapier mit dem Titel Alternativen zur Externistenprüfung – Überblick, Fakten & Lösungen zur Realisierung informeller Bildungswege und hat dieses den zuständigen Behörden übergeben. Mehr Details sowie die Möglichkeit zur Unterstützung gibt es HIER.

Freilernen als Chance für die Bildungslandschaft

In der aktuellen Ausgabe des Freigeist, der Zeitschrift für innovative Pädagogik, ist ein Artikel über die Freilerner-Infoveranstaltung „Freilernen: Gefahr oder Chance?“ vom 20. Februar 2019 enthalten. Übrigens: Diese informative Veranstaltung kann gerne auch in Deiner Nähe stattfinden, sofern sich jemand findet, der sie vor Ort organisiert!   den ganzen Artikel HIER lesen

Informationsveranstaltung „Freilernen: Gefahr oder Chance?“

am 20.02.2019 in der BAfEP8 in 1080 Wien Da es seit Beginn des Schuljahres 2018/19 vermehrt zu äußerst kritischen Medienberichten zum Thema „Freilernen“ kam (mit teilweise falschen Informationen), entschied sich der Arbeitskreis „Öffentlichkeitsarbeit, Recht und Forschung“ unseres Vereins zu einer Informationsveranstaltung für Presse- sowie interessierte Fachleute mit dem Ziel, das komplexe Thema Freilernen möglichst umfassend …

Informationsveranstaltung „Freilernen: Gefahr oder Chance?“ Weiterlesen »

Richtlinien für regionale Behörden in GB – Freie Bildung zu Hause

Bereits 2007 (!) wurde in England vom Ministerium für Kinder, Schule und Familie eine Richtlinie veröffentlicht, die den regionalen (Bildungs-)Behörden einen gesetzlich abgedeckten Maßnahmenkatalog an die Hand gibt, wie sie mit Familien, die sich frei bilden, guten Kontakt halten können. Dabei geht es nicht – wie bei uns leider üblich – um Kontrolle bis ins …

Richtlinien für regionale Behörden in GB – Freie Bildung zu Hause Weiterlesen »

Bildungskompass: Test von Kindergartenkindern

Die Ankündigung, ab September Testergebnisse von Kindergartenkindern mit Gesundheitsdaten zu speichern, wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. von Kurt Scholz, „Die Presse“, Print-Ausgabe, 12.01.2016 http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/kurtscholz/4902262/Der-Schlaf-der-Vernunft-gebiert-Ungeheuer_den-Bildungskompass Lesenswert! Der Autor war von 1992 bis 2001 Wiener Stadtschulratspräsident, danach bis 2008 Restitutionsbeauftragter der Stadt Wien. Seit Anfang 2011 ist er Vorsitzender des Österreichischen Zukunftsfonds.

Bildungssystem Österreich

Das österreichische Bildungssystem im graphischen Überblick. http://www.bildungssystem.at/ Interessant, dass hier weder die Möglichkeit der „häuslichen Erziehung“ (statt des verpflichtenden Kindergartenjahres) noch der „häusliche Unterricht“ erwähnt werden.